ALEXANDER WEIKMANN

1. Vorsitzender

Koblenz und Bochum, Deutschland

Meine Motivation, mich im Vorstand zu engagieren:

Mir bedeuten die Stimmarbeit nach Kristin Linklater und meine persönlichen Erfahrungen damit viel. Und ich glaube an die Vorteile von flexiblen Strukturen. Gerade weil wir Linklater-Stimmtrainer*innen aus unterschiedlichen Richtungen kommen – sowohl geografisch als auch was unsere jeweiligen professionellen Hintergründe anbelangt –, glaube ich, dass dieser Verband unserer Community eine beflügelnde Struktur bieten kann: für Austausch und Zusammenarbeit, aber auch für das Weiterentwickeln und Verbreiten dieser wunderbar bereichernden, ganzheitlichen Stimmarbeit.

Mein Motto (für meine Arbeit im Verband):

Ein Wort beginnt nicht als Wort – es ist ein Endprodukt, das als Impuls anfängt und, durch Überzeugung und Verhalten beflügelt, den notwendigen Ausdruck findet. (P. Brook)

 

JENNY ULBRICHT

2. Vorsitzende

Frankfurt/Main und Stuttgart, Deutschland

Meine Motivation, mich im Vorstand zu engagieren:

Die Methode von Kristin Linklater ist so großartig, dass es mir am Herzen liegt, dass sie bekannter ist. Ich möchte dabei mitwirken, dass ihre Wirkweise mehr Verbreitung findet, denn sie ist für alle Menschen, die in ihrem Beruf sprechen eine einzigartige Möglichkeit, sich zu einer authentischen und wirksamen Sprecher*innenpersönlichkeit zu entwickeln.
Alle meine Kolleg*innen unterstütze ich sehr gern dabei, ein Forum für den Austausch und für die weitere Vertiefung unseres Wissens und unserer Erfahrungen nutzen können.

Mein Motto (für meine Arbeit im Verband):

Gemeinsam kommen wir weiter.

 

CHRISTINE F. STEINHART

Schriftführerin

München, Deutschland

Meine Motivation, mich im Vorstand zu engagieren:

Die Linklater-Methode begeistert und berührt mich stets auf’s Neue. Mein Wunsch ist es durch die Verbandsarbeit diese wunderbare Methode sichtbarer in der deutschsprachigen Landschaft der Stimm- und Sprechmethoden zu machen. Ein Forum für den Austausch, der Zusammenarbeit und Weiterentwicklung der deutschsprachigen Linklater-Community anhand des Verbandes aufzubauen und zu pflegen, finde ich für uns Linklater Trainer*innen immens wichtig – es mit meiner Arbeit für den Verband mitzugestalten und zu unterstützen, liegt mir daher sehr am Herzen.

Mein Motto (für meine Arbeit im Verband):

träumen + diskutieren + planen + entwickeln -> MACHEN

 

HEIDI PUFFER

1. Beisitzerin

Frankfurt/Main, Deutschland

Meine Motivation, mich im Vorstand zu engagieren:

Ich gestalte gerne mit, brain-storme, trainiere und organisiere.
Mir liegt die Qualitätssicherung besonders am Herzen.
Wir Linklater-Trainer*innen kommen aus unterschiedlichsten beruflichen Bereichen, wie Therapie, Coaching, Ausbildung von Schauspieler*innen oder Sänger*innen. Uns verbindet ein profundes Wissen über Ansatz, Methode und Ziel der Linklater Stimmarbeit und Unterrichtserfahrung. Dass dies künftig so bleibt, das ist mein Ziel.

Mein Motto (für meine Arbeit im Verband):

Beklage nicht, was nicht zu ändern ist, aber ändere, was zu beklagen ist. (W.Shakespeare)

 

IRMELA BEYER

2. Beisitzerin

Winterthur, Schweiz

Meine Motivation, mich im Vorstand zu engagieren:

Wir Linklater-Lehrer und -Lehrerinnen sind ein bunter Haufen, den die Leidenschaft für die Linklater Methode vereint. Mit meinen Vorstands-Kolleg*innen zusammen möchte ich dazu beitragen, dass der Verband eine transparente, leichtgängige Organisation bleibt, die für alle Mitglieder vielfältige Möglichkeiten der Zusammenarbeit und des Austauschs schafft. Unsere Unterschiedlichkeit kann so zur Produktivkraft werden, die die Methode lebendig hält.

Mein Motto (für meine Arbeit im Verband):

Kommunikation, live und direkt, verbindet uns Menschen mehr als alles, was sich ‚Social Media‘ nennt …